polliphonic

Paula Zarzo

Paula Zarzo ist seit Juli 2022 die 1. Solobratschistin der Wiener Symphoniker.

Geboren 1995, begann sie ihr Bachelor-Studium am Real Conservatorio Superior de Música in Madrid, wo sie 2012 mit höchster Auszeichnung abschloss. Im gleichen Jahr setzte sie ihr Studium bei Prof. Hartmut Rohde an der Universität der Künste in Berlin fort. Ihr Debüt als Solistin gab sie 2007. Seitdem hat sie mit verschiedenen Orchestern in Spanien und Deutschland konzertiert. Im Jahr 2014 begann ihre Orchesterkarriere, als sie Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters wurde. Von 2015 bis 2017 war sie Akademistin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BRSO). Während dieser Zeit spielte sie auch im Kammerorchester des BRSO. Bei den Münchner Philharmonikern und dem BRSO spielte sie von 2017 bis 2019 als Substitutin. Bis Juli 2020 hatte sie einen Zeitvertrag als stellvertretende Solo-Bratschistin an der Deutschen Oper Berlin.

Von August 2020 bis Juni 2022 war sie die Solo-Bratschistin der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin.

Paula Zarzo hat an weltweit renommierten Musikfestivals teilgenommen, wie dem Verbier Festival (Schweiz), dem Bell’Arte Festival (Deutschland), der Kronberg Academy (Deutschland), den Salzburger Festspielen (Österreich), dem Prussia Cove International Musicians Seminar (England) und dem Ravinia Festival (Chicago, USA), um nur einige zu nennen. Dort bekam sie musikalische Impulse unter anderem von Tabea Zimmermann, Nobuko Imai, Kim Kashkashian, Antoine Tamestit, Lawrence Power und Thomas Riebl.

 

15%

Rabatt zum Muttertag

Code: polliphonicMuttertag