polliphonic

Veronika Loy 

Die 1995 in Weilheim geborene Sopranistin Veronika Loy erhielt ihren ersten Gesangsunterricht bei Karin Leeb sowie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft der Bayerischen Singakademie und des Landesjugendchors, geleitet von Gerd Guglhör, bei Manuela Dill und Tanja Elbert.

Sie nahm Unterricht bei Susanne Bernhard und begann zunächst in Augsburg erst in der Klasse von Dominik Wortig, dann von Marie Tremblay-Schmalhofer Gesang zu studieren, bis sie 2017 an die Universität Mozarteum in Salzburg wechselte, wo sie seitdem der Klasse von Professor Andreas Macco angehört. Sie absolvierte 2019 ihren Bachelor-Abschluss und studiert seitdem im Master Oper und Musiktheater in der Klasse von Gernot Sahler und Alexander von Pfeil sowie seit 2021 im Master Lied und Oratorium bei Pauliina Tukiainen.

Veronika Loy sang in diversen Konzerten und Kinderopern und war in Musiktheatern zu hören unter anderem als Pamina in Die Zauberflöte, als Gretel in Hänsel und Gretel, als Mrs. Coyle in Owen Wingrave, als Servilia in La clemenza di Tito und als Marguerite in Faust. Im Laufe ihrer Ausbildung besuchte sie Meisterkurse bei Andrew Watts, Vesselina Kasarova, Dorothea Wirtz, Petra Lang, Susanne Eisch, Sibylla Rubens, Fenna Kügel-Seifried und Harald Rüschenbaum. Seit der Spielzeit 2022/23 ist Veronika Loy Mitglied des internationalen Opernstudios des Staatstheaters Nürnberg.

15%

Rabatt zum Muttertag

Code: polliphonicMuttertag